Schablonenanalysator | InfoWatch

You are here

Schablonenanalysator

Gemäß der "Globalen Untersuchung von Leckages der Unternehmensinformationen und vertraulicher Daten, 2011" des analytischen Zentrums von InfoWatch sind die persönlichen Daten nach wie vor am anfälligsten: 92,4 % der Abflüsse sind persönliche Daten. Das ist kein Wunder: Persönliche Daten lassen sich ziemlich einfach zu Geld machen, und gerade diesen Daten jagen die Angreifer nach. Vor allem sind das Informationen über Bankkarten, Nummern der Sozialversicherung, Passdaten, Adressen, Telefonnummern etc.
 

Die Technologie "Schablonenanalysator", die im System InfoWatch Traffic Monitor eingesetzt wird, dient der Erkennung alphanumerischer Objekte anhand von Datenschablonen (Masken) und erkennt höchst effizient die Übermittlung von persönlichen Daten oder Finanzinformationen. Außerdem kann diese Technologie als Hilfsmethode für die Ermittlung der unbefugter Weiterleitung interner Dokumente verwendet werden, die formalisierte Daten enthalten, die einer bestimmten Schablone entsprechen (z.B. Verträge oder Rechnungen bei der Ermittlung von Bankverbindungen, Codes von Klassifikatoren etc.).

InfoWatch Traffic Monitor wird mit einem Set vorgegebener Schablonen geliefert, die bei der Erarbeitung von Sicherheitspolitiken verwendet werden können. Dazu gehören:

  • Kreditkartennummern;
  • Passnummern;
  • Telefonnummern;
  • E-Mail-Adressen;
  • Nummern der Rentenversicherungskarten (RF);
  • individuelle Nummern der Steuerzahler (RF);
  • ID-Codes der Banken (RF und SWIFT);
  • internationale Wertpapierkennnummern;
  • Codes der allrussischen Klassifikatoren etc.
 

Vorteile der Technologie:

  • hohe Effizienz der Ermittlung von persönlichen Daten und Finanzinformationen;
  • Feststellung des Contenttyps, der für jede Organisation spezifisch ist;
  • braucht praktisch nicht aktualisiert zu werden, da die Schablonen der vertraulichen Grunddaten sehr selten geändert werden.

ZiffernabdrückeLinguistische Analyse